Logo_KMS Ww (3).jpg

Kreismusikschule des Westerwaldkreises

Neuigkeiten aus der Kreismusikschule

Unser Oboenlehrer Marc Schäferdiek ist Autor einer neuen Oboenschule

Cover Band 1.jpg

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Lorem ipsum dolor sit amet, elit elit et morbi eu mi, id aliquam, cras purus. In odio nisl est, a integer, consectetuer lorem orci ut tristique, in urna molestie morbi et risus, purus orci nam sed ante. Velit porta urna eros eget, eleifend sed libero eros eget arcu, per egestas nullam et neque, velit exercitationem. Rhoncus arcu. Augue quisque eget, quis ornare ultricies quis sapien tortor, lorem hac eu mauris, malesuada vitae. Magna mus at, molestiae urna vestibulum ac porttitor.

Spaziergang mit Gesang und Gedichten

Das Jubiläum 725 Jahre Niedererbach ist schon zwei Jahre her. Aber den damals ins Leben gerufenen „Musikalischen Abendspaziergang“ gibt es noch immer…..Nun organisiert das Ensemble „Chornichons“ die Veranstaltung.

Vom leichten Nieselregen ließen sich die Sängerinnen und Sänger die Freude an der Musik nicht nehmen. Zum dritten Mal seit 2016 trafen sie sich und machten an verschiedenen Stationen im Dorf halt. Los ging es am Rathaus, wo die Anwohner und Besucher mit dem Stück „Der Herbst steht auf der Leiter“ begrüßt wurden.Die Leitung übernahm Christa Berger von der Kreismusikschule Westerwald. Anschließend trugen Ina Gerig und Gerhard Theisnoch einige Gedichte vor….Dann ging es zu den nächsten Stationen, an denen der Chor so schöne Stücke wie „Ach wie ist’s möglich dann“ oder auch "Im Alter sind die Freunde selten“ anstimmte. Die Sängerinnen und Sänger wurden an den einzelnen Stationen durch kulinarische Genüsse für ihren Einsatz belohnt. Toll, wie diese noch junge Veranstaltung auch zwei Jahre nach dem Jubiläum noch aufrecht erhalten wird!

Zitat aus NNP vom 25.9.2018

PHOTO-2018-09-25-09-53-26 2
PHOTO-2018-09-25-09-53-26

"Eine schöne Gelegenheit, zusammen zu musizieren gab es am 29.9. beim 2. Streicher-Workshop der Kreismusikschule des Westerwaldkreises. Beim kleinen Abschlusskonzert wurden den begeisterten Eltern sowohl kammermusikalische Ensembles wie zwei Celloduos, ein Quintett aus Violinen und Celli oder ein Celloquartett präsentiert, als auch der beeindruckende Sound eines ganzes Streichorchesters mit insgesamt 16 Schülern der Kreismusikschule zu Gehör gebracht. Die Stücke wurden zum Teil bereits im Unterricht vorbereitet und schließlich im Verlauf des Workshops mit Hilfe der Lehrer Heide Pletscher (Violine und Viola) und Frederik Jäckel (Cello) in Kleingruppen zusammengesetzt und verfeinert. Dabei stand die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund, aber auch das persönliche Kennenlernen in ungezwungener Atmosphäre fand allseits großen Anklang."

20181010_091340 (1)

Zeichnung angefertigt während des Streicherworkshops

Die Geschichte des Ohrwurms - ein Konzert der Fachbereiche Klavier und Streicher.

Am 22.September erlebten die Zuschauer im Keramikmuseum Höhr- Grenzhausen ein ganz besonderes Konzert. Erzählt wurde die Geschichte von einem Ohrwurm, der auf der Suche nach „seinem“ besonderen Komponisten war. Auf seiner Reise wurde er von Schülern und Schülerinnen der Klavierlehrerin Frau Liudmila Karmanova und den Geigenschülerinnen von Frau Heide Pletscher begleitet.

Dabei spielten die 12 Kinder sehr bekannte und anspruchsvolle Stücke z.B. einen Walzer und einen Jazz von Martha Mier, Andante von Mozart, den temperamentvollen Zigeunertanz von Joseph Haydn, den Schwabentanz von Mozart, das Perpetuum Mobile von Natalja Baklanova, ein Menuett von Johann Sebastian Bach, einen Walzer von Frederic Chopin…

Die Geigerinnen wurden von Frau Karmanova am Flügel begleitet und das Konzert war für alle ein tolles Erlebnis. Sie bedankte sich anschließend bei allen Eltern, die ihren Kinder so ein wunderbares Hobby ermöglichen und betonte, wie wichtig die Musik für die jungen Leute ist. Sie fördert die Konzentration und das Denkvermögen und macht den Kindern sehr viel Freude. Am 13.12.2018 veranstaltet die Konzertpianistin mit ihren Schülern ein Klassenkonzert, zu dem sie jetzt schon enlädt.

-aus dem Kannenbäckerland Kurier Nr.40/2018

Zr2oo6LwR0W5Ci0gI6GN7w_thumb_5b1e
Regenbogenfisch2

DER REGENBOGENFISCH   (Text /Musik: Detlev Jöcker/Marcus Pfister)

Am Freitag, den 26.10.2018,war es endlich soweit! Die Kinder der Musikalischen Früherziehung (KlasseWenzel und Sologuren-Thomas) und  derKinderchor TONKEHLCHEN (unter der Leitung von Christa Berger, Gesang), führtendie Geschichte vom Regenbogenfisch auf.

Zu Beginn begrüßte Frau Rachel Büche, die neue Leiterin der Kreismusikschule Westerwald, das Publikumund dankte den Eltern und den Kolleginnen für ihren unermüdlichen Einsatz.

Erzählt wurde, wie der eitle Regenbogenfisch, der keine Freunde fand, am Schluss doch noch mit den anderen Fischen spielen durfte, weil er seine Glitzerschuppen großzügig an seine neuen Spielkameraden verschenkte.

Die Kinder der Musikalischen Früherziehung hatten Tänze einstudiert, die sie mit ihrer Lehrerin Frau Wenzelund ihren Eltern zu den Liedern, welche von den TONKEHLCHEN mit viel Begeisterung vorgetragen wurden, aufführten. Begleitet und lebhaft moderiert wurde die bunte Aufführung von Frau Berger am E-Piano.

Die zahlreichen Zuhörerspendeten anhaltenden Applaus und belohnten damit die tolle Leistung der Kinder und Lehrerinnen der Kreismusikschule.

CIMG5651
Holger Kappus.jpg

Holger Kappus: Neuer Keyboard- und Jazzklavierdozent an der Kreismusikschule!

Toller Erfolg für die Kreismusikschule Westerwald:

wir sind stolz auf unseren langjährigen Schüler

Frederik Meffert (Oboenklasse Marc Schaeferdiek). Er hat die Aufnahmeprüfung für das Bachelorstudium an

mehreren Hochschulen bestanden und studiert nun Hauptfach Oboe an der Musikhochschule Frankfurt.

Herzliche Gratulation an Frederik Meffert und seinen Lehrer Herrn Schaeferdiek!

  

                                                          Klingendes Quartier Süd

Am Montag, den 17.12. ab 15:30 Uhr lädt die Kreismusikschule Westerwald in das Quartiershaus Katharina Kaspers/Quartierstreff in Montabaur im Quartier Süd ein.

Der Besuch des Montabaurer Christkindes und der Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland wird mit viel Musik, einer Aufführung der KiTa Sonnenschein und mit offenem Singen für ALLE von Weihnachtsliedern umrahmt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die Veranstaltung ist für Alt und Jung offen, einfach vorbei kommen und mitmachen. Die Kreismusikschule und das Montabaur Christkind freuen sich auf zahlreiche Besucher!

Westerburg 1
Westerburg 5
Westerburg2
Westerburg3
Westerburg4
Westerburg6

Impressionen vom Adventskonzert in der Christkönigkirche

Am 21.11 kam Dirk Peter Schäfer (von der Kreismusikschule Montabaur) mit seinem Schlagzeug, einigen Rasseln und kleinen Trommeln zu uns in die Kita. Die Kinder waren schon sehr neugierig und wollten direkt wissen, ob sie auch mal auf dem Schlagzeug trommeln dürfen. Nachdem die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, ging es auch schon los. Nach und nach durfte ein Kind sich an das Schlagzeug setzten und drauf los trommeln. Aber einfach nur trommeln wäre auch etwas zu einfach gewesen. Sie sollten jetzt versuchen erst den Takt nach zu klatschen den sie von Dirk vorgegeben bekommen haben und anschließend zu trommeln oder zu rasseln.

Die Kinder waren von Anfang an total begeistert und man hat ihnen den Spaß den sie dabei hatten am ganzen Körper angemerkt. Zum Schluss spielten alle Kinder gleichzeitig einen bestimmten Rhythmus nach den sie zuvor gelernt hatten.

Dabei war es ein kleines bisschen schwierig, da jedes Kind auf seinen eigenen Einsatz warten musste.

Aber auch diese Aufgabe, lösten die Kinder ohne Probleme.

IMG_1181ok

Bericht der KiTa Löwenzahn Elgendorf